MEHR
ERFAHREN

KLIMANEUTRALE PRODUKTE

IHR KLIMANEUTRALES PRODUKTSORTIMENT

Der Klimawandel zählt zu den größten globalen Herausforderungen unserer Zeit. Um dem entgegenzuwirken und das 1,5-Grad-Ziel zu erreichen, braucht es Unternehmen, die umdenken. Unternehmen, die anfangen, Ihre Prozesse und Produkte zu hinterfragen. Nehmen Sie als Unternehmen Ihre ökologische Verantwortung wahr und machen Sie mit klimaneutralen Produkten den Unterschied.

Zum klimaneutralen Produkt gelangen Sie in drei Schritten: 1.: Mit der Berechnung des Product Caron Footprint. Hier werden sämtliche durch das Produkt verursachte CO₂-Emissionen ermittelt. 2.: Durch CO₂-Reduktion. Vermeidbare Emissionen werden nach und nach reduziert. 3.: CO₂-Kompensation. Emissionen, die sich nicht vermeiden lassen, werden durch Investitionen in anerkannte und zertifizierte Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Diese Projekte setzten in den Ländern an, in denen der Klimawandel am stärksten spürbar ist und verbessern die ökologische, soziale und ökonomische Situation vor Ort.

Klimaneutrale Produkte ermöglichen Ihren Kund:innen, sich beim Kauf bewusst für den Klimaschutz zu entscheiden und wirken sich positiv auf Ihr Firmenimage aus.

Eins sollte man bei ernsthaftem Engagement nicht vergessen: Die Kompensation ist immer als zusätzliche Maßnahme zu einem langfristigen Reduktionspfad zu sehen. Unsere Nachhaltigkeitsberater:innen begleiten Sie dabei gerne.

Mit unserer Expertise in der CO₂-Bilanzierung und der CO₂-Kompensation weisen wir Ihnen in drei Schritten den Weg zu einer klimaneutralen Produktpalette oder der Klimaneutralität einzelner Produkte. Vereinbaren Sie einfach ein kostenfreies Erstgespräch.

  • Berechnung des Product Carbon Footprint
  • Auswahl an hochwertigen Klimaschutzprojekten
  • Begleitung bei der Kommunikation
  • Qualifizierte Nachhaltigkeitsberater:innen

JETZT ANFRAGEN

UNSER CONSULTING-TEAM IST FÜR SIE DA

Setzen Sie mit Ihrem Unternehmen ein Zeichen für nachhaltigen Klimaschutz! Fokus Zukunft weist Ihnen den Weg zur Klimaneutralität. Profitieren Sie von unserem interdisziplinären Fachwissen und branchenübergreifender Erfahrung im Bereich CO₂-Kompensation.

LERNEN SIE UNSERE EXPERT:INNEN KENNEN

LERNEN SIE UNSERE EXPERT:INNEN KENNEN

JETZT MIT DER CO₂-KOMPENSATION STARTEN

Sie möchten unvermeidbare CO₂-Emissionen kompensieren? Dann lassen Sie uns gemeinsam die weiteren Maßnahmen besprechen! Unser Team verrät Ihnen gerne mehr zum Vorgehen bei der CO₂-Kompensation sowie zu unseren Klimaschutzprojekten.

    GUTE FRAGE? SCHLAUE ANTWORT!

    Wir haben häufige Fragen und Antworten rund um das Thema CO₂-Kompensation für Produkte für Sie zusammengefasst. Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Expert:innen jederzeit zur Verfügung. Nutzen Sie dafür gerne unser Kontaktformular.

    Jedes Produkt verursacht in der Herstellung, Nutzung und Entsorgung CO₂-Emissionen.
    Klimaneutrale Produkte sind Produkte, deren CO₂-Emissionen ermittelt und durch Investitionen in international anerkannte Klimaschutzprojekte ausgeglichen wurde.
    Als Berechnungsgrundlage für den Product Carbon Footprint dient in der Regel der gesamte Produktlebenszyklus.

    Klimaneutral meint zunächst einmal, dass sich etwas weder positiv noch negativ auf das Klima auswirkt. Das heißt aber nicht automatisch, dass keine Treibhausgasemissionen verursacht werden (eine CO₂-Freiheit ist technologisch als auch ökonomisch momentan nicht möglich), sondern weist in der Regel auf eine Kompensation mit Klimaschutzzertifikaten hin. Unsere Definition von Klimaneutralität lautet wie folgt: „Die Auszeichnung „klimaneutral“ bestätigt, dass die ermittelte Anzahl an Emissionen mit ebenso vielen Klimaschutzzertifikaten aus dem Portfolio von Fokus Zukunft oder anderen Quellen ausgeglichen wurde (1 Tonne CO₂e = 1 Klimaschutzzertifikat).“

    Eine „klimapositive“ Auszeichnung von Fokus Zukunft bedeutet, dass in der Regel mindestens die doppelte Menge an Klimaschutzzertifikaten aus dem Portfolio von Fokus Zukunft oder anderen Quellen erworben wurde und somit ein Ausgleich über die verursachten Emissionen hinaus stattfand.

    Im Hinblick auf die Erreichung der internationalen Klimaziele ist die Kompensation von unvermeidbaren Treibhausgasemissionen zusätzlich zu Vermeidung und Reduktion essenziell. Natürlich ist es immer besser, wenn Treibhausgase erst gar nicht entstehen, jedoch ist eine gewisse Restmenge von Treibhausgasen allein durch unsere Existenz und unsere Lebens- und Wirtschaftsweise unvermeidbar. Ohne Kompensation als zusätzliche Maßnahme zu Vermeidung und Reduktion können die internationalen Klimaziele nicht erreicht werden, was enorme Folgen für das Leben auf der Erde hätte. Wer Klimaschutz ernst meint, nutzt daher das Instrument der Kompensation als kurzfristigen Hebel parallel zur Entwicklung und Umsetzung einer langfristigen und weitgreifenden Klimaschutzstrategie. Der CO₂-Ausgleich darf niemals ein Freibrief für verschwenderisches Verbrauchsverhalten sein, denn das schadet nicht nur dem Klima, sondern degradiert auch das ehrliche und ernst gemeinte Engagement vieler Unternehmen.

    Um ein besseres Bild der Nutzung unserer Website zu erhalten, nutzen wir den Dienst e-Tracker. Hierfür werden Cookies benötigt. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.