MEHR
ERFAHREN

CO₂ REDUZIEREN IM UNTERNEHMEN

SO VERINGERN SIE IHREN CORPORATE CARBON FOOTPRINT

Mit dem Pariser Klimaabkommen hat sich die Weltgemeinschaft dazu verpflichtet, die globale Erwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen. Ein Ziel, das nur mit dem Zutun der Wirtschaft realisierbar bleibt. Dafür braucht es in den Unternehmen klare Strategien, konkrete Klimaziele und die Handlungsbereitschaft, die eigenen CO₂-Emissionen zu reduzieren. Das Einleiten von CO₂-Einsparmaßnahmen ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Klimastrategie. Hierfür setzen wir einen Schritt weiter vorne an und erstellen zunächst die CO₂-Bilanz Ihres Unternehmens. So ermitteln wir den Status Quo der erzeugten Emissionen und identifizieren die größten Emissionstreiber. Auf dieser Basis zeigen wir Ihnen Reduktionspotentiale auf und leiten individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmte Reduktionsmaßnahmen ab.

Auf Wunsch entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen einen detaillierten Reduktionsplan.
Für die Entwicklung eines wissenschaftsbasierten Reduktionspfad empfehlen wir die Methodik der Science Based Targets initiative. Bei den sogenannten Science based Targets wird betrachtet, welche Reduktionsziele innerhalb einer Branche und eines Unternehmens zwingend erforderlich sind, um das 1,5-Grad-Ziel zu erreichen. Auf diese Weise wird nicht nur berücksichtigt, was möglich ist, sondern, was aus wissenschaftlicher Sicht zur Erreichung der globalen Klimaziele notwendig ist.

Somit unterstreichen Sie bei allen Stakeholdern die Ernsthaftigkeit Ihrer Maßnahmen. Welche konkrete Reduktionsmaßnahmen auf diese Ziele einzahlen, sollten Sie in einem nächsten Schritt genauer definieren. Gerne begleiten wir Sie dabei.

Gehen Sie mit Ihrem Unternehmen als gutes Beispiel voran und verbessern Sie Ihre CO2-Bilanz. Jedes Unternehmen, das bewusst handelt, macht einen Unterschied. Wir beraten Sie im Bereich der CO2-Reduktion und Prozessoptimierung.
Sie möchten mehr über die Aufnahme in die Science Based Targets initiative erfahren? Auch hierbei können wir behilflich sein.

  • CO₂-Bilanzierung (CCF & PCF)
  • Individueller Reduktionsplan
  • Simulationsrechnungen zur Reduktion Ihrer Emissionen
  • Beratung im Bereich Energieeffizienz

JETZT ANFRAGEN

MACHEN SIE MITARBEITER:INNEN ZU MITSTREITER:INNEN

Wenn es darum geht, die CO₂-Emissionen innerhalb des Unternehmens zu senken, ist das gesamte Team gefragt. Nachhaltige Veränderungen lassen sich nur gemeinsam bewirken. Mit unserem breiten Workshop-Angebot unterstützen wir Unternehmen dabei, Bewusstsein für die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit innerhalb der Belegschaft zu schaffen.

ZU UNSEREN WORKSHOPS

UNSER CONSULTING-TEAM IST FÜR SIE DA

Setzen Sie mit Ihrem Unternehmen ein Zeichen für den Klimaschutz! Fokus Zukunft begleitet Sie dabei Schritt für Schritt. Profitieren Sie von unserem interdisziplinären Fachwissen und branchenübergreifender Erfahrung im Bereich CO₂-Reduktion.

LERNEN SIE UNSERE EXPERT:INNEN KENNEN

LERNEN SIE UNSERE EXPERT:INNEN KENNEN

JETZT MIT DER CO₂-REDUKTION STARTEN

Sie möchten den CO₂-Fußabdruck Ihres Unternehmens nachhaltig reduzieren? Dann lassen Sie uns gemeinsam die weiteren Maßnahmen besprechen! Unser Team verrät Ihnen gerne im Detail, wie wir bei der der CO₂-Reduktion vorgehen.

    GUTE FRAGE? SCHLAUE ANTWORT!

    Wir haben häufige Fragen und Antworten rund um das Thema CO₂-Reduktion für Sie zusammengefasst. Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Expert:innen jederzeit zur Verfügung. Nutzen Sie dafür gerne unser Kontaktformular.

    Geht man nach der aktuellen Gesetzeslage, gibt es keine konkreten Vorgaben oder Vorschriften, in welchem Maß Unternehmen Ihre Emissionen reduzieren sollten. Unternehmen, die sich dem 1,5-Grad-Ziel verschrieben haben, machen dies auf freiwilliger Basis und nehmen so eine wichtige Vorreiterfunktion ein.

    Diese Unternehmen übernehmen nicht nur Verantwortung für den Klimaschutz, sie sichern Ihre Zukunftsfähigkeit und steigern mit einem aktiven Klimamanagement auch die Arbeitgeberattraktivität bei jüngeren Generationen.

    Die Treibhausgas-Emissionen eines Unternehmens lassen sich nicht direkt von heute auf morgen senken. Große Hebel für die Verringerung des CO₂-Ausstoßes sind i.d.R. der Energie- und der Kraftstoffverbrauch sowie wie bei produzierendem Gewerbe die Produktion und die Vorprodukte.

    Hier wird es immer wichtiger, dass Unternehmen Ihre gesamte Lieferkette betrachten und anfangen, mit Lieferant:innen und Kund:innen in den Austausch zu gehen und gemeinsam an einer nachhaltigere Zukunft zu arbeiten.

    Um ein besseres Bild der Nutzung unserer Website zu erhalten, nutzen wir den Dienst e-Tracker. Hierfür werden Cookies benötigt. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.