MEHR
ERFAHREN

DAS FOKUS ZUKUNFT TEAM

EINE NACHHALTIGE(RE) WELT LÄSST SICH NUR GEMEINSAM SCHAFFEN

Als Nachhaltigkeitsberatung haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Lösungsansätze für die Herausforderungen unserer Zeit zu finden. Dabei konzentrieren wir uns auf die Themen, in denen wir am meisten bewegen können und weisen Unternehmen mit unserem Know-how den Weg in eine nachhaltige Zukunft. In einem interdisziplinären Team betrachten wir mit unterschiedlichen Blickwinkeln das Thema Nachhaltigkeit, um ganzheitliche Strategien zu entwickeln und Sie und Ihr Unternehmen bestmöglich zu beraten. Zusammen arbeiten wir an unserem Ziel, einer gerechten und klimafreundlichen Welt.

 

 

„Nachhaltigkeit bedeutet, im Rahmen meiner Möglichkeiten, für eine lebenswerte und zukunftsträchtige Umwelt auch für kommende Generationen zu sorgen. In diesem Sinne ist es unsere Aufgabe, alle Aktivitäten entsprechend auszurichten und sinnvolle Maßnahmen dafür zu ergreifen. Als Familienunternehmer sehe ich meine Verantwortung nicht auf die eigenen Maßnahmen begrenzt, sondern auch darin andere auf diesem Weg mitzunehmen. Fokus Zukunft ist dafür die perfekte Plattform.“
Rainer Scharr
Geschäftsführer
„Meine Motivation ist es, eine bessere Welt zu kreieren. Ganz nach dem Zitat von Boris Pasternak: „Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt morgen aussieht.“
Janina Lang
Direktorin
Die Welt verändert sich durch Vorbilder, nicht durch Meinungen. Wir wollen Vorbild einer ausgeglichenen, gesamtheitlichen und zukunftsorientierten Nachhaltigkeit sein.
Lena Scharr
Direktorin
„Lassen Sie uns gemeinsam eine sozialere und nachhaltigere Wirtschaft erreichen. Recycling und Upcycling zur Minimierung unseres ökologischen Fußabdrucks!“
Dr. Michael M. Obermeier
Manager | Senior Nachhaltigkeitsberater
„Nachhaltiges Handeln ist die einzig logische Handlungsweise.“
Simon Pickart
Manager | Senior Nachhaltigkeitsberater
„Es gibt kein Planet B! Wir haben aber die Karten in der Hand. Lass uns zusammen handeln.“
Delphine Teske
Senior Nachhaltigkeitsberaterin
„Getreu dem Motto von Hermann Gmeiner „Redet nicht, tut etwas!“ möchte ich mein Know-how und meine Zeit nutzen, um unseren Planeten für nachfolgende Generationen zu erhalten.“
Christine Maderspacher
Senior Nachhaltigkeitsberaterin (in Elternzeit)
„Nachhaltigkeit bedeutet für mich im Kern, ein Leben in Balance und Verantwortung Mensch und Natur zu führen. Ich bin überzeugt: Für eine lebenswerte Zukunft braucht es nicht nur intelligente Technologien, sondern auch mehr Miteinander, Mitgefühl und Mut auf allen Ebenen! Dafür setze ich mich persönlich und auch bei Fokus Zukunft ein.“
Julia Scherbaum
Senior Nachhaltigkeitsberaterin (in Elternzeit)
„Nachhaltigkeit ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Lasst uns gemeinsam zusammenarbeiten und nach vorne schauen, um die Welt nachhaltig zu transformieren und eine positive Zukunft für alle zu schaffen.“
Cornelius Conder
Nachhaltigkeitsberater
„Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt Morgen aussieht.“ (Boris Pasternak) Nachhaltigkeit bedeutet für mich ganzheitliches Denken. Es bedeutet, sich darüber Gedanken zu machen, welche Auswirkungen unser Tun und Handeln auf unsere Familie, Kinder, Enkel, Urenkel, Mitmenschen, unsere Umwelt heute und in Zukunft haben kann.
Lena Endres
Nachhaltigkeitsberaterin & Vertrieb
„Gemeinsam und mit vereinten Kräften müssen wir JETZT handeln, damit wir auch den nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Welt hinterlassen.“
Kathrin Engelen
Nachhaltigkeitsberaterin & Vertrieb
„Ich brenne für eine Idee: weniger zu verbrennen! Ich möchte meinen Beitrag als Nachhaltigkeitsberaterin dazu leisten, dass die Erde nach mir nicht in einem schlechteren, sondern in einem besseren Zustand ist.“
Rumyana Ergül
Nachhaltigkeitsberaterin
„Folgendes Zitat aus einem Ärzte-Song treibt mich immer wieder an: „Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es ist nur deine Schuld, wenn sie so bleibt.“ Als Outdoor-Fan weiß ich die Schönheit und Kraft der Natur zu schätzen. Ich möchte dazu beitragen, dass dieser Schatz auch für kommende Generationen erhalten bleibt.
Franziska Hertel
Nachhaltigkeitsberaterin & Vertrieb
„Nachhaltigkeit bedeutet für mich ganzheitliches Denken und im praktischen Sinne: „Jeder kann etwas für unseren Planeten, unsere Umwelt und unsere Mitmenschen tun und das schon heute“. Sei es im privaten oder beruflichen Kontext – wir alle können mit unserem Engagement zu einer zukunftsfähigeren Welt beitragen.“
Theresa Janke
Nachhaltigkeitsberaterin
„Nachhaltigkeit steht für ein bewusstes Handeln, das für den Erhalt der Umwelt und für mehr Lebensqualität für jeden Einzelnen sorgt.“
Elena Kalusche
Nachhaltigkeitsberaterin
„Nachhaltigkeit bedeutet für mich einen klimafreundlichen Umgang mit der Endlichkeit der Ressourcen zu schaffen, um die Welt für zukünftige Generationen zu schützen.“
Sara Parhoun
Nachhaltigkeitsberaterin
„Nachhaltigkeit beginnt bei jedem Einzelnen. Es ist wichtig, unser Handeln regelmäßig zu überprüfen und entsprechend anzupassen.“
Marion Schuster
Nachhaltigkeitsberaterin
„Bei dem Gedanken an den Klimawandel kann man sich schnell machtlos fühlen. Mich motiviert das Motto „Denke global, handle lokal“ – wir alle können unseren Teil zur Lösung beitragen.“
Jessica Sieber
Nachhaltigkeitsberaterin
„Unternehmen haben den größten Hebel, um eine lebenswerte Zukunft zu fördern. Ich bin deshalb gerne hauptberuflich Influencer und Wegbegleiter für Lösungen innerhalb planetarer Grenzen und sozialer Gerechtigkeit.“
Thomas Ungefug
Nachhaltigkeitsberater
„Für mich ist Nachhaltigkeit weit mehr als nur das Bewahren des Status quo. Es geht darum, durch mein Handeln einen positiven und regenerativen Einfluss auszuüben. Der Übergang zu einer emissionsärmeren Wirtschaft bietet nicht nur die Chance, andere Umweltaspekte neu zu denken, sondern auch, sie positiv zu beeinflussen. Dabei ist ein ganzheitlicher Ansatz essentiell.“
Gianluca Vassallo
Nachhaltigkeitsberater
„Mit meinem Hintergrund in Biologie und Landwirtschaft denke ich zunächst an die Biodiversität als Grundlage für eine nachhaltige Entwicklung, denn ohne intakte Ökosysteme können wir nicht Leben. Diversität kann aber auch im sozialen und ökonomischen Kontext gedacht werden und ist mein Antrieb für eine bunte Zukunft mit genügend Ressourcen auch für die nächsten Generationen!“
Marnie Schmidt
Junior Nachhaltigkeitsberaterin
„Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt in Zukunft aussieht.“
Rebekka Schweizer
Junior Nachhaltigkeitsberaterin
„Wir haben die Natur von unseren Eltern geerbt. Wir haben sie aber auch von unseren Kindern geliehen.“ Dieses Zitat stammt von Richard von Weizsäcker und ist mein persönlicher Antrieb bei Fokus Zukunft.“
Verena Friess
Finanzen und Administration
„Ein Umdenken ist für uns unerlässlich – lassen Sie uns das doch gemeinsam machen!“
Gregory Endres
Senior Vertriebsmanager
„Nachhaltigkeit bedeutet für mich heute Entscheidungen zu treffen, die gewährleisten, dass künftige Generationen die gleiche, wenn nicht eine bessere Lebensqualität genießen wie wir. Klare Botschaften darüber in der Kommunikation sind entscheidend, um Bewusstsein zu schaffen und positive Veränderungen anzustoßen.“
Christina Schäferkord
Marken- & Kommunikationsberaterin
„Der Weg in eine nachhaltige Zukunft kann nur gelingen, wenn jedem die wichtige Bedeutung von Nachhaltigkeit zugänglich gemacht wird. Kommunikation dient als Bindeglied zwischen den Menschen und der nachhaltigen Vision. Nur durch kommunikative Offenheit, Einheitlichkeit und Einfachheit können wir gemeinschaftlich etwas bewegen.“
Tatjana Rumszauer
Referentin Marketing & Kommunikation (in Elternzeit)
„Wir haben nur diese eine Erde, die nachfolgenden Generationen sollten sie auch noch genießen können.“
Andreas Allihn
Carbon Offsetting Specialist
„Arleen Lorrance sagte einmal „Be the change you want to see in the world“ – daher packe ich da an, wo ich meinen Beitrag leisten kann und das ist verdammt viel. Machen Sie es mir nach für den Wandel, den wir brauchen!“
Dr. Gregor Weber
Senior Experte & Vertriebspartner
„Nachhaltigkeit ist für mich eine Reise ohne definiertes Endziel – denn es gibt immer Potential noch nachhaltiger zu werden/zu handeln. Es geht darum, den ersten Schritt zu machen und sich immer neue Ziele zu setzten. Wie bei einer Reise bekommt man die ganze Zeit viele Eindrücke und lernt ständig Neues – so wie es bei dem Weg in eine nachhaltigere Zukunft sein soll. Als Personalreferentin ist es mir wichtig, die Menschen zu finden, die vorangehen und Fokus Zukunft und unsere Kunden:innen als Teil des Teams/als Berater:innen bei Ihrer Nachhaltigkeits-Reise unterstützen.“
Selina Wolfangel
Personalreferentin
„Wir alle tragen die Verantwortung für die Welt von morgen. Gemeinsam können wir viel bewegen – aber wir müssen jetzt entschlossen handeln.“
Peter Friess
Vertriebspartner
„CO2-Reduzierung ist nicht alles, aber ohne CO2-Reduzierung ist alles nichts. Ich unterstütze Sie gerne mit unserem Team bei der professionellen Kalkulation Ihres CO2-Fußabdrucks, der Entwicklung Ihrer Klimastrategie und der seriösen Klimaneutralstellung Ihres Unternehmens. Lassen Sie uns beginnen – Tempus fugit!“
Apu Gosalia
Vertriebspartner
„Meine Motivation ist gleich der mit Hermann Hesse: Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.“
Frank Kronenberg
Vertriebspartner
„Die Welt verändert sich durch dein Vorbild, nicht durch deine Meinung.“ – Paulo Coelho
Christian Lutz
Vertriebspartner
„Was mich jedes Tag aufs Neue motiviert? Die Devise von Thomas Alva Edison: „Es ist besser, unvollkommen anzupacken als perfekt zu zögern.“
Andrea Meier
Vertriebspartnerin
„Bis wir technologisch so weit sind, dem Klimawandel etwas entgegenzusetzen, gibt es zur Reduktion bzw. Kompensation keine Alternative. Ich setze mich dafür ein, dass sich so viele Unternehmen wie möglich daran beteiligen. Für uns und vor allem für die Generation meiner Kinder.“
Jens Polumsky
Vertriebspartner
„Einstein sagte schon, die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert. Wir sind die Generation, die (noch) etwas Wesentliches für den Klimawandel tun kann. Daher sollen wir aufhören zu jammern und auf klimaneutrale Strategien setzen.“
Mag. Gerhard Zirsch
Vertriebspartner

1.800 UNTERNEHMEN, DIE WIR AUF IHREM WEG IN DIE NACHHALTIGKEIT BEGLEITET HABEN

Nachhaltigkeit kennt keine Branche. Daher weisen wir Unternehmen aus ganz unterschiedlichen Bereichen den Weg zu einem nachhaltigeren Geschäftsalltag. Ob an den einzelnen Standorten, in der Produktion oder bei den Dienstleistungen – wir setzen Impulse, fördern das Umdenken und stoßen Veränderungen an. Umso mehr freuen wir uns, die Erfolge und Entwicklungen unserer Kund:innen zu verfolgen, die schon heute das Morgen nachhaltig gestalten.

ZU UNSEREN REFERENZEN

Meyer Hosen
Klimaneutral produzierte Mode durch Reduktion und Kompensation von Treibhausgasemissionen
DMG Mori
Vom Rohstoff bis zur Auslieferung – klimaneutral gestellte Maschinen-Herstellung
CSRD-CHECK
Ist mein Unternehmen berichtspflichtig?
1/7

DER FOKUS ZUKUNFT CSRD-CHECK

Seit 2017 sind im Rahmen der Non Financial Reporting Directive (NFRD) Unternehmen unter bestimmten Voraussetzungen dazu verpflichtet transparent darüber zu informieren, welche ökologischen und sozialen Auswirkungen ihre Geschäftstätigkeiten haben. Mit der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) gibt es nun eine neue EU-Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung, die das bisher geltende Gesetz 2024 ablöst.

Ob und wann auch Ihr Unternehmen von der CSRD-Berichtspflicht betroffen ist, können Sie jetzt ganz einfach über unseren kostenfreien CSRD-Check herausfinden.

Hinweis: Sofern Ihr Unternehmen einen Mutterkonzern hat, sollten sich Ihre Angaben auf diesen beziehen. Die CSRD gilt für Mutterkonzerne inklusive Tochterunternehmen.



LOS GEHT'S!
In welcher Branche ist Ihr Unternehmen tätig? (Mehrfachauswahl möglich)

Agrarwirtschaft
Automobilindustrie
Banken & Finanzdienstleistung
Chemie & Rohstoffe
Dienstleistung & Handwerk
Energie
Handel
Immobilien & Baugewerbe
Lebensmittel
Maschinenbau & Anlagebau
Pharmaindustrie
Textilindustrie
Verkehr & Logistik
Sonstige
NÄCHSTE FRAGE
Ist Ihr Unternehmen börsennotiert?

Ja
Nein
ZURÜCK
NÄCHSTE FRAGE
Wo befindet sich der Hauptsitz Ihres Unternehmens?

In der EU
Außerhalb der EU (mit mindestens einer Tochtergesellschaft oder Niederlassung in der EU)
Außerhalb der EU (ohne Tochtergesellschaft oder Niederlassung in der EU)
ZURÜCK
NÄCHSTE FRAGE
Wie viele Mitarbeitende beschäftigt Ihr Unternehmen in der EU?

Weniger als 10 Mitarbeitende
Zwischen 10 und 250 Mitarbeitende
Zwischen 251 und 500 Mitarbeitende
Mehr als 500 Mitarbeitende
ZURÜCK
NÄCHSTE FRAGE
Wie hoch war der letzte Jahresnettoumsatz Ihres Unternehmens?

Weniger als 700.000 €
Zwischen 700.000 € und 50 Mio. €
Zwischen 50 Mio. € und 150 Mio. €
Mehr als 150 Mio. €
ZURÜCK
NÄCHSTE FRAGE
Wie hoch war die letzte Bilanzsumme Ihres Unternehmens?

Weniger als 350.000 €
Zwischen 350.000 € und 25 Mio. €
Mehr als 25 Mio. €
ZURÜCK
NÄCHSTE FRAGE

Ist Ihr Unternehmen von CSR-RUG/NFRD betroffen?

Ja
Nein
Weiss ich nicht
ZURÜCK
WEITER
Mit dem Klick auf „zur Auswertung“ bestätige ich, dass meine Antwortdaten an Fokus Zukunft übermittelt werden.
ZURÜCK
ZUR AUSWERTUNG

    SIE SIND AB 2024 BERICHTSPFLICHTIG!

    Gemäß Ihrer Angaben ist Ihr Unternehmen ab dem Geschäftsjahr 2024 von der CSRD-Berichtspflicht betroffen.* Das heißt, Sie sind zukünftig neben der Veröffentlichung einer finanziellen Berichterstattung auch dazu verpflichtet über Ihre Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit transparent Auskunft zu geben. Dies erfolgt in der Regel über einen Nachhaltigkeitsbericht.
    Wir empfehlen sich bereits frühzeitig darüber zu informieren, welche Informationen in einen Nachhaltigkeitsbericht gehören und welche Maßnahmen Ihr Unternehmen ggf. schon im Vorfeld treffen sollte.

    Stellen Sie jetzt bereits die Weichen für 2024 und erfahren Sie mehr über den Nachhaltigkeitsbericht.

    Gerne beraten wir Sie auch direkt persönlich in einem unverbindlichen Erstgespräch!

    Weitere Informationen

    * Diese Angaben sind ohne Gewähr. Die Fragen im Rahmen unseres CSRD-Checks berücksichtigen die wichtigsten Kriterien, welche im Zusammenhang mit der CSRD-Berichtspflicht relevant sind. Es ersetzt allerdings keine individuelle Beratung durch unsere Expert:innen. Laut Gesetz fallen alle Unternehmen unter die Corporate Sustainable Reporting Directive (CSRD), die mindestens zwei der drei Kriterien erfüllen: mehr als 250 Mitarbeitende, mehr als 25 Mio. Bilanzsumme, mehr als 50 Mio. Nettoerlöse.
    ZURÜCK

    SIE SIND AB 2025 BERICHTSPFLICHTIG!

    Gemäß Ihrer Angaben ist Ihr Unternehmen ab dem Geschäftsjahr 2025 von der CSRD-Berichtspflicht betroffen.* Das heißt, Sie sind dann neben der Veröffentlichung einer finanziellen Berichterstattung auch dazu verpflichtet über Ihre Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit transparent Auskunft zu geben. Dies erfolgt in der Regel über einen Nachhaltigkeitsbericht.

    Wir empfehlen sich bereits frühzeitig darüber zu informieren, welche Informationen in einen Nachhaltigkeitsbericht gehören und welche Maßnahmen Ihr Unternehmen ggf. schon im Vorfeld treffen sollte.

    Stellen Sie jetzt bereits die Weichen für 2025 und erfahren Sie mehr über den Nachhaltigkeitsbericht.

    Gerne beraten wir Sie auch direkt persönlich in einem unverbindlichen Erstgespräch!

    Weitere Informationen

    * Diese Angaben sind ohne Gewähr. Die Fragen im Rahmen unseres CSRD-Checks berücksichtigen die wichtigsten Kriterien, welche im Zusammenhang mit der CSRD-Berichtspflicht relevant sind. Es ersetzt allerdings keine individuelle Beratung durch unsere Expert:innen. Laut Gesetz fallen alle Unternehmen unter die Corporate Sustainable Reporting Directive (CSRD), die mindestens zwei der drei Kriterien erfüllen: mehr als 250 Mitarbeitende, mehr als 25 Mio. Bilanzsumme, mehr als 50 Mio. Nettoerlöse.
    ZURÜCK

    SIE SIND AB 2026 BERICHTSPFLICHTIG!

    Gemäß Ihrer Angaben ist Ihr Unternehmen ab dem Geschäftsjahr 2026 von der CSRD-Berichtspflicht betroffen.* Das heißt, Sie sind dann neben der Veröffentlichung einer finanziellen Berichterstattung auch dazu verpflichtet über Ihre Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit transparent Auskunft zu geben. Dies erfolgt in der Regel über einen Nachhaltigkeitsbericht.

    Wir empfehlen sich bereits frühzeitig darüber zu informieren, welche Informationen in einen Nachhaltigkeitsbericht gehören und welche Maßnahmen Ihr Unternehmen ggf. schon im Vorfeld treffen sollte.

    Stellen Sie jetzt bereits die Weichen für 2026 und erfahren Sie mehr über den Nachhaltigkeitsbericht.

    Gerne beraten wir Sie auch direkt persönlich in einem unverbindlichen Erstgespräch!

    Weitere Informationen

    * Diese Angaben sind ohne Gewähr. Die Fragen im Rahmen unseres CSRD-Checks berücksichtigen die wichtigsten Kriterien, welche im Zusammenhang mit der CSRD-Berichtspflicht relevant sind. Es ersetzt allerdings keine individuelle Beratung durch unsere Expert:innen. Laut Gesetz fallen alle Unternehmen unter die Corporate Sustainable Reporting Directive (CSRD), die mindestens zwei der drei Kriterien erfüllen: mehr als 250 Mitarbeitende, mehr als 25 Mio. Bilanzsumme, mehr als 50 Mio. Nettoerlöse.
    ZURÜCK

    SIE SIND AB 2028 BERICHTSPFLICHTIG!

    Gemäß Ihrer Angaben ist Ihr Unternehmen ab dem Geschäftsjahr 2028 von der CSRD-Berichtspflicht betroffen.* Das heißt, Sie sind dann neben der Veröffentlichung einer finanziellen Berichterstattung auch dazu verpflichtet über Ihre Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit transparent Auskunft zu geben. Dies erfolgt in der Regel über einen Nachhaltigkeitsbericht.

    Wir empfehlen sich bereits frühzeitig darüber zu informieren, welche Informationen in einen Nachhaltigkeitsbericht gehören und welche Maßnahmen Ihr Unternehmen ggf. schon im Vorfeld treffen sollte.

    Stellen Sie jetzt bereits die Weichen für 2028 und erfahren Sie mehr über den Nachhaltigkeitsbericht.

    Gerne beraten wir Sie auch direkt persönlich in einem unverbindlichen Erstgespräch!

    Weitere Informationen

    * Diese Angaben sind ohne Gewähr. Die Fragen im Rahmen unseres CSRD-Checks berücksichtigen die wichtigsten Kriterien, welche im Zusammenhang mit der CSRD-Berichtspflicht relevant sind. Es ersetzt allerdings keine individuelle Beratung durch unsere Expert:innen. Laut Gesetz fallen alle Unternehmen unter die Corporate Sustainable Reporting Directive (CSRD), die mindestens zwei der drei Kriterien erfüllen: mehr als 250 Mitarbeitende, mehr als 25 Mio. Bilanzsumme, mehr als 50 Mio. Nettoerlöse.
    ZURÜCK

    SIE SIND NICHT BERICHTSPFLICHTIG!

    Gemäß Ihrer Angaben ist Ihr Unternehmen aktuell nicht von der CSRD-Berichtspflicht betroffen. Das heißt, es ist Ihre Entscheidung, ob Sie freiwillig über Ihre Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit berichten möchten.

    Erfahrungsgemäß ist es für Ihre Stakeholder durchaus interessant mehr über Ihr Engagement zu erfahren, denn Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Kriterium für die Loyalität von Mitarbeiter:innen, Kund:innen und Partner:innen.

    Wir empfehlen daher auch ohne aktuelle Verpflichtung zum Schreiben eines Nachhaltigkeitsberichts Ihr Engagement in Ihrer Kommunikation aufzugreifen, z.B. in Form einer Nachhaltigkeitsbroschüre.

    Wie sich eine Nachhaltigkeitsbroschüre vom Nachhaltigkeitsbericht unterscheidet, erfahren Sie hier.

    Gerne beraten wir Sie auch direkt persönlich in einem unverbindlichen Erstgespräch. Unsere Expert:innen zeigen Ihnen außerdem auf, unter welchen Umständen Ihr Unternehmen ggf. doch irgendwann von der CSRD-Berichtspflicht betroffen sein könnte.

    * Diese Angaben sind ohne Gewähr. Die Fragen im Rahmen unseres CSRD-Checks berücksichtigen die wichtigsten Kriterien, welche im Zusammenhang mit der CSRD-Berichtspflicht relevant sind. Es ersetzt allerdings keine individuelle Beratung durch unsere Expert:innen. Laut Gesetz fallen alle Unternehmen unter die Corporate Sustainable Reporting Directive (CSRD), die mindestens zwei der drei Kriterien erfüllen: mehr als 250 Mitarbeitende, mehr als 25 Mio. Bilanzsumme, mehr als 50 Mio. Nettoerlöse.
    ZURÜCK

    Ihre Angabe lassen keine klare Aussage über Ihre CSRD-Berichtspflicht zu. Bitte prüfen Sie eventuell Ihre Antworten erneut.
    Gerne beraten wir Sie auch persönlich in einem unverbindlichen Erstgespräch. Unsere Expert:innen erläutern Ihnen, unter welchen Umständen Ihr Unternehmen ggf. von der CSRD-Berichtspflicht betroffen sein könnte.

    * Diese Angaben sind ohne Gewähr. Die Fragen im Rahmen unseres CSRD-Checks berücksichtigen die wichtigsten Kriterien, welche im Zusammenhang mit der CSRD-Berichtspflicht relevant sind. Es ersetzt allerdings keine individuelle Beratung durch unsere Expert:innen. Laut Gesetz fallen alle Unternehmen unter die Corporate Sustainable Reporting Directive (CSRD), die mindestens zwei der drei Kriterien erfüllen: mehr als 250 Mitarbeitende, mehr als 25 Mio. Bilanzsumme, mehr als 50 Mio. Nettoerlöse.
    ZURÜCK

    IHRE ANSPRECHPARTNER:INNEN

    Peter Friess
    Gregory Endres
    Janina Lang
    Delphine Teske