26.02.2024 | 5 Minuten

Mit einem Workshop Nachhaltigkeit erlebbar machen

Autor:in
Simone Allig
Teamleitung Marketing & Kommunikation
Teilen in:

Workshops zu Nachhaltigkeit können für Ihr Unternehmen zum echten Gamechanger werden und sind unserer Erfahrung nach, elementarer Bestandteil für den Erfolg eines nachhaltig agierenden Unternehmens. Die konkrete Zielsetzung des Workshops kann dabei von der Erarbeitung einer Nachhaltigkeitsstrategie bis hin zu einer Mitarbeitersensibilisierung reichen – mit vielen individuellen Optionen dazwischen.

Allen gemein ist dabei der Ansatz, Menschen in einem Format zusammenbringen, das erlaubt, kreativ und out-of-the-box zu denken, spielerisch neue Perspektiven zu erkunden und gemeinschaftlich soziale Lösungen für nachhaltiges Arbeiten zu entwickeln.

Warum es gerade in Bezug auf Nachhaltigkeit besonders sinnvoll ist, das Thema mittels eines Workshops anzugehen und wie wir von Fokus Zukunft Sie dabei unterstützen können, Ihre Mitarbeitenden für ein nachhaltiges Handeln zu begeistern, erfahren Sie in diesem Blogartikel. Sie werden überrascht sein, wie bereits kleine Veränderungen wie ein nachhaltigeres Wirtschaften große Auswirkungen für Ihr Unternehmen als auch Ihren CO2-Fußabdruck begünstigen.

 

VORTEILE VON WORKSHOPS ZU NACHHALTIGKEIT

Wissensvermittlung als Grundlage für zukunftsfähiges Agieren
Die meisten haben die Relevanz von Nachhaltigkeit im Alltag bereits erkannt, jedoch fehlt nach wie vor häufig ein ganzheitliches Verständnis, was der Bereich Nachhaltigkeit umfasst. Mittels eines Workshops zum Thema Nachhaltigkeit können Wissenslücken unter Anwendung von interaktiven Methoden geschlossen und damit die Komplexität der Thematik durchdrungen werden. Dies ist Voraussetzung dafür, nachhaltig zu leben sowie für eine nachhaltige Unternehmensführung und schlussendlich auch die Herstellung nachhaltiger Produkte. Durch das Lernen des nötigen Know-hows und den Austausch in der Gruppe fällt es vielen einfacher, die Inhalte aufzunehmen, zu transferieren und schließlich sowohl zu Hause als auch im Büro in die Praxis umzusetzen.

Motivationssteigerung als Schlüssel zum Erfolg
Der Erfolg der Nachhaltigkeit Ihres Unternehmens hängt von verschiedenen Faktoren ab, wobei die Bereitschaft und Offenheit einzelner Personen und ganzer Abteilungen im Büro zur Veränderung eine essenzielle Rolle spielt. Es ist daher von enormer Bedeutung, die Sinnhaftigkeit der Transformation hervorzuheben, (soziale) Chancen aufzuzeigen und Anreize für ein „freiwilliges Mitmachen“ zu schaffen.

Im Rahmen eines Workshops können nicht nur die Potenziale von Nachhaltigkeit im Büro oder allgemein in Ihrem Unternehmen sichtbar gemacht werden, sondern der Austausch mit anderen eröffnet und neue Perspektiven aufgezeigt werden. Dies führt dadurch ggf. auch zu einem Abbau von Skepsis oder gar Angst. Anstelle von Vorbehalten gegenüber der Veränderung tritt die Motivation, aktiv an der Entwicklung Ihres Unternehmens teilnehmen zu können, mitgestalten zu wollen und Ihr Büro gemeinsam zu einem Green Office zu machen.

Lösungsorientiertes Arbeiten innerhalb kürzester Zeit
Für eine nachhaltige Ausrichtung Ihres Unternehmens ist es wichtig, alle Geschäftsprozesse in Ihrem Büro und darüber hinaus genau zu durchleuchten und eingebettet in einer Nachhaltigkeitsstrategie so weiterzuentwickeln, dass sie auf Ihre Nachhaltigkeitsziele einzahlen. Damit dies gelingt, ist es wichtig, die Mitarbeitenden des Unternehmens einzubeziehen, die tagtäglich in den jeweiligen Prozess involviert sind und damit das Optimierungspotenzial am konkretesten identifizieren können. Der Nachhaltigkeitsworkshop bietet hierbei eine gute Gelegenheit, alle an einen Tisch zu holen und die einzelnen Erfahrungen zusammenzuführen. Unter Berücksichtigung aller Themen können so oftmals in vergleichsweise kurzer Zeit wegweisende Ergebnisse erzielt werden und ganz nebenbei entsteht über die Abteilungen hinweg ein Team-Gefühl, das während der normalen Arbeit im Büro auf der Strecke bleiben kann.

Wir von Fokus Zukunft sind davon überzeugt:
Unternehmen, die Ressourcen dafür schaffen, Nachhaltigkeit in den Arbeitsalltag der Mitarbeitenden zu integrieren, werden langfristig von dieser Investition und dem neu erlangten Wissen profitieren. Was genau das für Ihr Unternehmen bedeutet, wie hoch der individuelle Einsatz und der Bedarf an Organisation sind und mit welchem Outcome Sie rechnen können, besprechen unsere Nachhaltigkeitsberater:innen gerne direkt mit Ihnen.

Die Optionen zur Gestaltung einer Veranstaltung sind vielfältig und nicht zuletzt vom Ziel und der Strategie abhängig. Während manch ein Thema bereits in 90 Minuten bearbeitet werden kann und dabei ein durchaus wertvoller Impact erzielt wird, brauchen andere Inhalte ggf. einen ganzen Weiterbildungstag oder werden punktuell über mehrere Wochen immer wieder thematisiert.

Wir stellen uns bei der Organisation und Durchführung des Workshops für eine nachhaltige Ausrichtung des Unternehmens auf Ihre individuelle Situation ein und entwickeln so das passende Konzept für Ihre Session, in der Ihr individuelles Nachhaltigkeitsmanagement im Mittelpunkt steht. Zum Beispiel können Tipps und Informationen zum Einsatz technischer Geräte helfen, Ihre Mitarbeitenden gemeinsam zu kreativen Ideen zu motivieren. Dazu kann gehören, persönliche Meetings vor Ort, die eine Anreise per Flugzeug erfordern, durch Videokonferenzen zu ersetzen. Auch nachhaltige Mobilitätsangebote, wie E-Bikes für den Weg zum Büro oder Zuschüsse zum ÖPNV-Abo für Mitarbeitende, können in diesem Rahmen diskutiert werden. So wird das Thema Nachhaltigkeit, ein ökologisches Verhältnis zu unserer Umwelt und die Einsparung von CO2-Emissionen spielerisch erarbeitet und die gemeinsamen Ziele von Mitarbeitenden und Management verwirklicht.

 

UNSERE EIGENE ERFAHRUNG MIT DEM KLIMA PUZZLE-WORKSHOP

Ein Workshop, den wir auch schon bei Fokus Zukunft selbst zur Wissenserweiterung und Teambuilding-Maßnahme durchgeführt haben, ist das Klima Puzzle. Unser Fazit nach einem 3,5h-Seminar:

Ein wirklich bereicherndes Konzept, das 2018 von Cedric Ringenbach entworfen wurde und nun primär über den französischen Verein „La Fresque du Climat“ sowie länderspezifischen Ablegern weltweit Verbreitung findet – ein Beispiel für ein echtes Best Practice Projekt. Das Thema Klimaschutz steht bei uns als Nachhaltigkeitsberatung natürlich täglich auf der Agenda. Dennoch war es für uns spannend abteilungsübergreifend die durchaus komplexen Zusammenhänge nochmal sichtbar zu machen, zu diskutieren und alle auf den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse zu bringen. Das hat nicht nur Spaß gemacht und uns als Team zusammengeschweißt, sondern fördert auch weiter unsere Kompetenz und unser Wissen, um Unternehmen bei der nachhaltigen Entwicklung einer Klimastrategie zu unterstützen.

DAS ERWARTET SIE BEIM KLIMA PUZZLE

 

Sie haben Interesse daran, Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen eines nachhaltigen Geschäftsmodells zu befähigen, ihre und unsere Zukunft bewusst(er) und ökologischer zu gestalten? Das Klima Puzzle bietet eine unkomplizierte Möglichkeit, den ersten Schritt zu gehen und Ihnen die Wissenschaft hinter dem Klimawandel näherzubringen. Die Funktionsweise der Klimakrise zu lernen ist die Basis dafür, Herausforderungen im Büroalltag zu erkennen, aber auch Handlungsmöglichkeiten und einen Weg hin zu einem nachhaltigen Büro.

Um die Komplexität des Klimawandels auf spielerische Art und Weise zu durchdringen, setzt das Klima Puzzle -Design auf die Schwarmintelligenz einer Gruppe von 5 bis 7 Personen. Egal, ob Vorwissen vorhanden ist oder nicht – jeder kann mitmachen und sich daran beteiligen, die 42 Spielkarten mit Fragen zur Klimakrise in die richtige Reihenfolge zu bringen.

Begleitet wird die Gruppe dabei von einem oder einer ausgebildeten Klima Puzzle-Moderator:in, der/die bei Bedarf Hilfestellung leisten und wertvolle Einblicke in die Herausforderungen und Möglichkeiten, die der Klimawandel für das Unternehmen birgt, geben kann. Die Gruppengröße ist bewusst klein gehalten, sodass ein offener Austausch entstehen kann und mögliche Klimalösungen diskutiert werden können. Neben dem gemeinsamen Verständnis für den Mechanismus hinter der Klimakrise wird auch eine starke Bindung der Teilnehmenden zueinander erzielt, sodass damit gute Voraussetzungen geschaffen sind, die identifizierten Klimamaßnahmen erfolgreich umzusetzen. Da auch die digitale Transformation und die Digitalisierung wichtige Teile des Umweltschutzes darstellen, bieten wir den Workshop sowohl vor Ort als auch digital als Online-Kurs an.

INTERESSE AN EINEM WORKSHOP NACHHALTIGKEIT?

Sie haben Lust ein Klima Puzzle  zum Zwecke der Weiterbildung, der Entwicklung Ihres Unternehmens und des Teambuildings durchzuführen oder in einem anderen Workshop das Thema Nachhaltigkeit und Umwelt zu thematisieren? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Unsere Kollegin und ausgebildete Klima Puzzle -Moderatorin und Trainerin Delphine Teske steht Ihnen bei Rückfragen, Details und Wünschen gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung, um Sie bei der nachhaltigen Transformation zu unterstützen.

ZUM KONTAKTFORMULAR

ZUM KONTAKTFORMULAR

WEITERE INTERESSANTE THEMEN

CO₂- vs. Ökobilanzierung
24.06.2024
Was ist der Unterschied zwischen diesen Bilanzierungen? Wie Sie CO₂- und Ökobilanzierung voneinander abgrenzen können, wo Herausforderungen liegen und wo gerade Handlungsbedarf besteht, erfahren Sie hier.
Bereit für die CSRD?
24.08.2023
Immer mehr Unternehmen sind von der CSRD-Berichtspflicht betroffen. Was genau das bedeutet, haben wir für Sie zusammengefasst.
CSR, CR, ESG, CSRD
22.12.2023
Vier Begriffe, die alle Nachhaltigkeit meinen. Oder etwa doch, nicht? Wir erklären Ihnen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten.
GUTcert-Validierung
08.09.2023
Zur Ermittlung Ihrer CSRD-konformen Bilanzierung haben wir ein Softwaretool entwickelt, das nun von GUTcert validiert wurde.
Relaunch neuer Flyer
10.05.2023
Machen Sie sich ein Bild davon, welche einzelnen Etappen der Weg einer Klimastrategie beinhaltet und wie die Nachhaltigkeitsberatung Fokus Zukunft Sie auf diesem Weg begleitet.
European Climate Summit
30.03.2023
Grüße von unseren beiden Lenas aus Lissabon, die Fokus Zukunft bei der diesjährigen Konferenz rund um die aktuellen Entwicklungen am freiwilligen Kohlenstoffmarkt vor Ort vertreten.
Kooperation Staufen AG
30.11.2022
Als zentraler Partner im go-GREEN Ansatz der Staufen AG unterstützen wir zukünftig in Kooperation Unternehmen auf dem Weg in die Nachhaltigkeit. Wir freuen uns, auf die Zusammenarbeit!
Websiterelaunch
18.10.2022
Endlich ist es soweit: die neue Website von Fokus Zukunft ist online. Sowohl designtechnisch als auch inhaltlich hat sich Einiges getan … viel Spaß beim Entdecken und Stöbern!
Spendenlauf
22.09.2022
Bei bestem spätsommerlichen Wetter konnten zahlreiche Mitarbeitende von Fokus Zukunft insgesamt 158km für den guten Zweck erlaufen. Die Spendenübergabe folgt.
CSRD-CHECK
Ist mein Unternehmen berichtspflichtig?
1/7

DER FOKUS ZUKUNFT CSRD-CHECK

Seit 2017 sind im Rahmen der Non Financial Reporting Directive (NFRD) Unternehmen unter bestimmten Voraussetzungen dazu verpflichtet transparent darüber zu informieren, welche ökologischen und sozialen Auswirkungen ihre Geschäftstätigkeiten haben. Mit der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) gibt es nun eine neue EU-Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung, die das bisher geltende Gesetz 2024 ablöst.

Ob und wann auch Ihr Unternehmen von der CSRD-Berichtspflicht betroffen ist, können Sie jetzt ganz einfach über unseren kostenfreien CSRD-Check herausfinden.

Hinweis: Sofern Ihr Unternehmen einen Mutterkonzern hat, sollten sich Ihre Angaben auf diesen beziehen. Die CSRD gilt für Mutterkonzerne inklusive Tochterunternehmen.



LOS GEHT'S!
In welcher Branche ist Ihr Unternehmen tätig? (Mehrfachauswahl möglich)

Agrarwirtschaft
Automobilindustrie
Banken & Finanzdienstleistung
Chemie & Rohstoffe
Dienstleistung & Handwerk
Energie
Handel
Immobilien & Baugewerbe
Lebensmittel
Maschinenbau & Anlagebau
Pharmaindustrie
Textilindustrie
Verkehr & Logistik
Sonstige
NÄCHSTE FRAGE
Ist Ihr Unternehmen börsennotiert?

Ja
Nein
ZURÜCK
NÄCHSTE FRAGE
Wo befindet sich der Hauptsitz Ihres Unternehmens?

In der EU
Außerhalb der EU (mit mindestens einer Tochtergesellschaft oder Niederlassung in der EU)
Außerhalb der EU (ohne Tochtergesellschaft oder Niederlassung in der EU)
ZURÜCK
NÄCHSTE FRAGE
Wie viele Mitarbeitende beschäftigt Ihr Unternehmen in der EU?

Weniger als 10 Mitarbeitende
Zwischen 10 und 250 Mitarbeitende
Zwischen 251 und 500 Mitarbeitende
Mehr als 500 Mitarbeitende
ZURÜCK
NÄCHSTE FRAGE
Wie hoch war der letzte Jahresnettoumsatz Ihres Unternehmens?

Weniger als 700.000 €
Zwischen 700.000 € und 50 Mio. €
Zwischen 50 Mio. € und 150 Mio. €
Mehr als 150 Mio. €
ZURÜCK
NÄCHSTE FRAGE
Wie hoch war die letzte Bilanzsumme Ihres Unternehmens?

Weniger als 350.000 €
Zwischen 350.000 € und 25 Mio. €
Mehr als 25 Mio. €
ZURÜCK
NÄCHSTE FRAGE

Ist Ihr Unternehmen von CSR-RUG/NFRD betroffen?

Ja
Nein
Weiss ich nicht
ZURÜCK
WEITER
Mit dem Klick auf „zur Auswertung“ bestätige ich, dass meine Antwortdaten an Fokus Zukunft übermittelt werden.
ZURÜCK
ZUR AUSWERTUNG

    SIE SIND AB 2024 BERICHTSPFLICHTIG!

    Gemäß Ihrer Angaben ist Ihr Unternehmen ab dem Geschäftsjahr 2024 von der CSRD-Berichtspflicht betroffen.* Das heißt, Sie sind zukünftig neben der Veröffentlichung einer finanziellen Berichterstattung auch dazu verpflichtet über Ihre Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit transparent Auskunft zu geben. Dies erfolgt in der Regel über einen Nachhaltigkeitsbericht.
    Wir empfehlen sich bereits frühzeitig darüber zu informieren, welche Informationen in einen Nachhaltigkeitsbericht gehören und welche Maßnahmen Ihr Unternehmen ggf. schon im Vorfeld treffen sollte.

    Stellen Sie jetzt bereits die Weichen für 2024 und erfahren Sie mehr über den Nachhaltigkeitsbericht.

    Gerne beraten wir Sie auch direkt persönlich in einem unverbindlichen Erstgespräch!

    Weitere Informationen

    * Diese Angaben sind ohne Gewähr. Die Fragen im Rahmen unseres CSRD-Checks berücksichtigen die wichtigsten Kriterien, welche im Zusammenhang mit der CSRD-Berichtspflicht relevant sind. Es ersetzt allerdings keine individuelle Beratung durch unsere Expert:innen. Laut Gesetz fallen alle Unternehmen unter die Corporate Sustainable Reporting Directive (CSRD), die mindestens zwei der drei Kriterien erfüllen: mehr als 250 Mitarbeitende, mehr als 25 Mio. Bilanzsumme, mehr als 50 Mio. Nettoerlöse.
    ZURÜCK

    SIE SIND AB 2025 BERICHTSPFLICHTIG!

    Gemäß Ihrer Angaben ist Ihr Unternehmen ab dem Geschäftsjahr 2025 von der CSRD-Berichtspflicht betroffen.* Das heißt, Sie sind dann neben der Veröffentlichung einer finanziellen Berichterstattung auch dazu verpflichtet über Ihre Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit transparent Auskunft zu geben. Dies erfolgt in der Regel über einen Nachhaltigkeitsbericht.

    Wir empfehlen sich bereits frühzeitig darüber zu informieren, welche Informationen in einen Nachhaltigkeitsbericht gehören und welche Maßnahmen Ihr Unternehmen ggf. schon im Vorfeld treffen sollte.

    Stellen Sie jetzt bereits die Weichen für 2025 und erfahren Sie mehr über den Nachhaltigkeitsbericht.

    Gerne beraten wir Sie auch direkt persönlich in einem unverbindlichen Erstgespräch!

    Weitere Informationen

    * Diese Angaben sind ohne Gewähr. Die Fragen im Rahmen unseres CSRD-Checks berücksichtigen die wichtigsten Kriterien, welche im Zusammenhang mit der CSRD-Berichtspflicht relevant sind. Es ersetzt allerdings keine individuelle Beratung durch unsere Expert:innen. Laut Gesetz fallen alle Unternehmen unter die Corporate Sustainable Reporting Directive (CSRD), die mindestens zwei der drei Kriterien erfüllen: mehr als 250 Mitarbeitende, mehr als 25 Mio. Bilanzsumme, mehr als 50 Mio. Nettoerlöse.
    ZURÜCK

    SIE SIND AB 2026 BERICHTSPFLICHTIG!

    Gemäß Ihrer Angaben ist Ihr Unternehmen ab dem Geschäftsjahr 2026 von der CSRD-Berichtspflicht betroffen.* Das heißt, Sie sind dann neben der Veröffentlichung einer finanziellen Berichterstattung auch dazu verpflichtet über Ihre Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit transparent Auskunft zu geben. Dies erfolgt in der Regel über einen Nachhaltigkeitsbericht.

    Wir empfehlen sich bereits frühzeitig darüber zu informieren, welche Informationen in einen Nachhaltigkeitsbericht gehören und welche Maßnahmen Ihr Unternehmen ggf. schon im Vorfeld treffen sollte.

    Stellen Sie jetzt bereits die Weichen für 2026 und erfahren Sie mehr über den Nachhaltigkeitsbericht.

    Gerne beraten wir Sie auch direkt persönlich in einem unverbindlichen Erstgespräch!

    Weitere Informationen

    * Diese Angaben sind ohne Gewähr. Die Fragen im Rahmen unseres CSRD-Checks berücksichtigen die wichtigsten Kriterien, welche im Zusammenhang mit der CSRD-Berichtspflicht relevant sind. Es ersetzt allerdings keine individuelle Beratung durch unsere Expert:innen. Laut Gesetz fallen alle Unternehmen unter die Corporate Sustainable Reporting Directive (CSRD), die mindestens zwei der drei Kriterien erfüllen: mehr als 250 Mitarbeitende, mehr als 25 Mio. Bilanzsumme, mehr als 50 Mio. Nettoerlöse.
    ZURÜCK

    SIE SIND AB 2028 BERICHTSPFLICHTIG!

    Gemäß Ihrer Angaben ist Ihr Unternehmen ab dem Geschäftsjahr 2028 von der CSRD-Berichtspflicht betroffen.* Das heißt, Sie sind dann neben der Veröffentlichung einer finanziellen Berichterstattung auch dazu verpflichtet über Ihre Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit transparent Auskunft zu geben. Dies erfolgt in der Regel über einen Nachhaltigkeitsbericht.

    Wir empfehlen sich bereits frühzeitig darüber zu informieren, welche Informationen in einen Nachhaltigkeitsbericht gehören und welche Maßnahmen Ihr Unternehmen ggf. schon im Vorfeld treffen sollte.

    Stellen Sie jetzt bereits die Weichen für 2028 und erfahren Sie mehr über den Nachhaltigkeitsbericht.

    Gerne beraten wir Sie auch direkt persönlich in einem unverbindlichen Erstgespräch!

    Weitere Informationen

    * Diese Angaben sind ohne Gewähr. Die Fragen im Rahmen unseres CSRD-Checks berücksichtigen die wichtigsten Kriterien, welche im Zusammenhang mit der CSRD-Berichtspflicht relevant sind. Es ersetzt allerdings keine individuelle Beratung durch unsere Expert:innen. Laut Gesetz fallen alle Unternehmen unter die Corporate Sustainable Reporting Directive (CSRD), die mindestens zwei der drei Kriterien erfüllen: mehr als 250 Mitarbeitende, mehr als 25 Mio. Bilanzsumme, mehr als 50 Mio. Nettoerlöse.
    ZURÜCK

    SIE SIND NICHT BERICHTSPFLICHTIG!

    Gemäß Ihrer Angaben ist Ihr Unternehmen aktuell nicht von der CSRD-Berichtspflicht betroffen. Das heißt, es ist Ihre Entscheidung, ob Sie freiwillig über Ihre Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit berichten möchten.

    Erfahrungsgemäß ist es für Ihre Stakeholder durchaus interessant mehr über Ihr Engagement zu erfahren, denn Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Kriterium für die Loyalität von Mitarbeiter:innen, Kund:innen und Partner:innen.

    Wir empfehlen daher auch ohne aktuelle Verpflichtung zum Schreiben eines Nachhaltigkeitsberichts Ihr Engagement in Ihrer Kommunikation aufzugreifen, z.B. in Form einer Nachhaltigkeitsbroschüre.

    Wie sich eine Nachhaltigkeitsbroschüre vom Nachhaltigkeitsbericht unterscheidet, erfahren Sie hier.

    Gerne beraten wir Sie auch direkt persönlich in einem unverbindlichen Erstgespräch. Unsere Expert:innen zeigen Ihnen außerdem auf, unter welchen Umständen Ihr Unternehmen ggf. doch irgendwann von der CSRD-Berichtspflicht betroffen sein könnte.

    * Diese Angaben sind ohne Gewähr. Die Fragen im Rahmen unseres CSRD-Checks berücksichtigen die wichtigsten Kriterien, welche im Zusammenhang mit der CSRD-Berichtspflicht relevant sind. Es ersetzt allerdings keine individuelle Beratung durch unsere Expert:innen. Laut Gesetz fallen alle Unternehmen unter die Corporate Sustainable Reporting Directive (CSRD), die mindestens zwei der drei Kriterien erfüllen: mehr als 250 Mitarbeitende, mehr als 25 Mio. Bilanzsumme, mehr als 50 Mio. Nettoerlöse.
    ZURÜCK

    Ihre Angabe lassen keine klare Aussage über Ihre CSRD-Berichtspflicht zu. Bitte prüfen Sie eventuell Ihre Antworten erneut.
    Gerne beraten wir Sie auch persönlich in einem unverbindlichen Erstgespräch. Unsere Expert:innen erläutern Ihnen, unter welchen Umständen Ihr Unternehmen ggf. von der CSRD-Berichtspflicht betroffen sein könnte.

    * Diese Angaben sind ohne Gewähr. Die Fragen im Rahmen unseres CSRD-Checks berücksichtigen die wichtigsten Kriterien, welche im Zusammenhang mit der CSRD-Berichtspflicht relevant sind. Es ersetzt allerdings keine individuelle Beratung durch unsere Expert:innen. Laut Gesetz fallen alle Unternehmen unter die Corporate Sustainable Reporting Directive (CSRD), die mindestens zwei der drei Kriterien erfüllen: mehr als 250 Mitarbeitende, mehr als 25 Mio. Bilanzsumme, mehr als 50 Mio. Nettoerlöse.
    ZURÜCK

    IHRE ANSPRECHPARTNER:INNEN

    Peter Friess
    Gregory Endres
    Janina Lang
    Delphine Teske